. Ресторан — школа жизни

Продолжаем изучать немецкий. Нет ничего приятнее для русского духа, чем понять, что «русский-то» он русский, но как-то на немецкий очень похож. Это прослеживается ярче всего в анекдотах: на сей раз родившихся и обретших вторую жизнь в ресторане.
***
Ein Deutschlehrer im Restaurant. Er zeigt dem Ober die Speisekarte, wo »Omelet« steht und meint:
— Omelett mit zwei ‘t’!
Der Ober geht Richtung Küche und bestellt:
— Ein Omelett und zwei Tee…
***
Gast im Lokal:
— Herr Ober, auf der Karte steht »Touristen­kaviar«. Was ist den das?
— Eine Schüssel Reis und eine schwarze Sonnenbrille…
***
Kommt ein Mann ins Lokal und ruft:
— Herr Wirt, schnell einen Doppelten, ehe der Krach losgeht!
Er kippt den Doppelten hinunter und sagt:
— Noch einen, ehe der Krach losgeht!
Nach dem 5. Glas fragt der Wirt seinen Gast:
— Was für einen Krach meinen Sie eigentlich?
— Ich kann nicht bezahlen…»
***
— Aber Herr ober, der Kaffee ist ja kalt!
— Gut, daß Sie mir das sagen, mein Herr! Eiskaffee kostet nämlich ein Euro mehr…
***
Der ober bringt dem Gast die Suppe, und hält den Teller so, daß sein Finger drinhängt.
— Warum haben Sie bitte Ihren Finger in meiner Suppe?
— Ja, also, ich habe einen vereiterten Finger, und mein Arzt hat gesagt, ich soll ihn warmhalten, damit er schneller heilt.
— Igitt, das ist ja ekelhaft, da könnten Sie sich ihn eigentlich gleich in den Hintern stecken, da ist es auch schön warm!
— Ja, da war er ja auch, bis Ihre Bestellung kam…
***
— Herr ober, was macht Ihr Daumen auf meiner Bockwurst?
— Meinen Sie, daß sie zum dritten Mal runterfallen muß?
***
— Herr ober, da ist eine Linse in meiner Suppe!
— Ah da! Ich habe mich schon gewundert, warum alles so unscharf ist…
***
— Und, hat es Ihnen geschmeckt?»
— Ich habe schon besser gegessen.
— Aber nicht bei uns…
***
Der Sommerfrischler nahm das erste Frühstück in der Pension ein. Die Pensionsmutter setzt ihm zum Kaffee ein winziges Kleckschen Honig vor.
«Ach, sieh da», wendet er sich an die Dame, «eine Biene halten Sie sich also auch?»

***
— Mein Teller ist ganz feucht, — beschwerte sich der Reisende im Luxushotel.
—Sei doch ruhig, — flüsterte seine Frau,— das ist schon die Suppe!
***
Der ober serviert dem Gast die bestellte Suppe.
Gast erbost:
— Herr ober, in meiner Suppe schwimmt eine Fliege!
Da nimmt der ober die Fliege gelassen aus der Suppe und bindet sie sich um…
***
— Da ist eine Fliege in meiner Suppe!
— Wenn sie hundert zusammenhaben, bekommen Sie ein Fahrrad…
***
— Herr ober, in meiner Suppe schwimmt eine tote Fliege!
— Unsinn, tote Fliegen können gar nicht schwimmen!
***
— Ist der Hase frisch?
— Eben erst abgestochen.
— Warum?
— Weil er den Kanarienvogel vom Koch gefressen hat…
***
Gast: «Was gibt es zu essen?»
ober: «Aufschnitt.»
Gast: «Haben sie nichts Warmes?»
ober: «Doch, Bier!»
***
Gast: «Ich warte schon zwei Stunden auf mein fünf-Minuten-Steak.»
ober: «Seien Sie froh, daß Sie keine Tagessuppe bestellt haben…»
***
Koch: «Was hat denn der Gast gerade in das Beschwerdebuch eingetragen?»
ober: «Nichts — er hat sein Schnitzel eingeklebt…»
***
«Herr Wirt, in meinem Zimmer tropft es von der Decke. Ist das immer so?»
«Nein, mein Herr, nur wenn es regnet!»
***
Im französischen Feinschmecker­restaurant: «Unsere Schnecken sind weltbekannt!»
«Schon bemerkt — bin vorhin von einer bedient worden…»
***
Другие публикации из рубрики “Анекдоты”